Tennishalle Bad Schussenried

Bauart: Holzrahmenbauweise/Innenverkleidung mit Zirbenholz
Fertigstellung: 2012
Alleinstellungsmerkmale: Zirbenholz, extremster Dämmstandard, Hallensandplatzbelag
Nutzfläche: 2300qm
Architekt: Ladislaus Wichert

 

Die neue Tennishalle Bad Schussenried hat drei Alleinstellungsmerkmale.

 

Die erste Besonderheit sind die 3000qm Zirbenholz aus dem Salzburger Land die in der Tennishalle verbaut sind. Die wahrscheinlich erste Tennishalle weltweit die mit 3000qm Zirbenholz ausgestattet ist. Die Zirbe ist eine Kiefer, die in den Alpen erst ab 1600 Höhenmetern wächst, deren Inhaltsstoffe für eine reduzierte Herzfrequenz sorgen und die auch für ein stärkeres Wohlbefinden sorgt. Dies wurde in einer medizinischen Studie nachgewiesen.

 

Die zweite Besonderheit ist der extreme Dämmstandard den wir in dieser einmaligen Tennishalle realisiert haben. Es sind 1700m³ Dämmstoff verbaut worden. Somit ist die Vital-Halle ein absolutes Plus-Energie-Gebäude. Wir sind überzeugt, dass keine andere Tennishalle diese Energiewerte erfüllt. Extreme Dämmwerte, Wärmerückgewinnung und das LED-Licht, welches zusätzlich eine Einsparung von 60 - 70 Prozent an Stromkosten bringt,  sind die Garanten für dauerhaft niedrige Nebenkosten.

 

Die dritte Besonderheit ist der Hallensandplatzbelag, welcher sehr gelenk- und bänderschonend ist. Dieser besondere Sandbelag wurde auch bereits im Davis-Cup eingesetzt.

 

Ab dem 01. Oktober können in der Tennishalle nun die Tennisspieler des Vereins und Gäste den Schläger schwingen.

 

Weitere Informationen können Sie den Presseberichten entnehmen: